Jetzt ausgewählte Produkte von
Kaffeerösterei Rechenauer ansehen

Kaffeerösterei Rechenauer

Erfolg mit dem Coffee Boom

„Jeder sollte das tun, was er besonders gut kann und gerne macht. Wir rösten Kaffee“. Das ist die Unternehmens-Philosophie von Klaus Rechenauer. 1999 startete er die Rösterei als Hobbybetrieb, mit dem Ziel, sich in einer hohen Liga mit Spitzenprodukten zu etablieren. Im Juli 2002 entdeckte er seine Leidenschaft für “Spitzenkaffees” und entwickelte das Unternehmen zu einer Spezialitätenrösterei. Seine Philosophie: Qualität, Gesundheitsbewusstsein,
Fairness, Nachhaltigkeit sowie Transparenz. Durch den „Coffee Boom“ gab es dann noch einmal einen Erfolgsschub und heute ist Rechenauer mit etwa 80 verschiedenen Rohkaffeesorten einer von zwei großen Spezialitätenröstern in Bayern. Von der Konkurrenz unterscheiden ihn vor allem die Vielfalt und die – wirtschaftlich wenig sinnvolle – Produktion von Raritäten und Spezialitäten. 

Klaus Rechenauer

Disziplin und Liebe zum Kaffee

Klaus Rechenauer hat in seinem „ersten Leben“ eine kaufmännische Ausbildung absolviert, BWL studiert und Erwachsene unterrichtet. Zur Rösterei kam er erst später. Die Liebe zum Kaffee hat ihn in den späten 90er Jahren – als das Getränk noch nicht so populär war wie heute – dazu inspiriert, seine Rösterei zu gründen.
Rechenauer bereiste viele Anbaugebiete, tauschte sich mit Röster-Kollegen aus und eignete sich so das nötige Fachwissen an. Am wichtigsten ist für Klaus Rechenauer aber noch etwas ganz anderes: „Disziplin, die Liebe zum Kaffee und die Harmonie eines Familienbetriebes bestimmen heute maßgeblich unseren Erfolg“, so Rechenauer.

 

Schechen im Chiemgau

Bayrisches Wasser für die besten Bohnen

Kaffee wächst bekanntlich in südlichen Gefilden. Bestens gebrannt wird er auch im Süden. Allerdings Im Süden von Oberbayern. Genauer gesagt in Schechen. In diesem Städtchen des oberbayerischen Landkreises Rosenheim ist der Sitz der Kaffeerösterei Rechenauer. Und auf das bayrische Wasser, das hier plätschert, ist auch die Zubereitung des Rechenauer Kaffees abgestimmt. Wer mehr von dieser Gegend sehen möchte, wird so schnell nicht genug bekommen: 
Bei einer Wanderung in den Innauen kann man die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt entdecken, mit etwas Glück sogar den einen oder anderen Biber, der hier in freier Wildbahn lebt. Radler finden rund um Schechen reizvolle Tourenwege, der Erlensee und der Waldsee laden im Sommer zum Baden ein. Im Winter bieten die Seen und die Innauen die Möglichkeit zum Eislaufen, Eishockeyspielen oder Eisstockschießen. Und in der Verschnaufpause: einen Rechenauer Kaffee!

 

Kaffee heißt Kraft

Sieben Mal die Goldmedaille der Deutschen Röstergilde

Wussten Sie, dass ‚Kaffee’ vom arabischen Wort ‚qahwa’ stammt und Kraft bedeutet? Darum gibt uns ein Espresso, Cappuccino oder Ristretto auch so viel Energie. Was Sortenvielfalt angeht, ist die Rösterei von Klaus Rechenauer wohl „einsame Bohne“. Er röstet mehr als 80 Rohkaffeesorten aus Äthiopien, Brasilien, Costa Rica, Mexiko und Kolumbien und kennt sich mit den duftenden Raritäten und Spezialitäten bestens aus.
Dafür erhielt er bereits sieben Mal die Goldmedaille der Deutschen Röstergilde. Erstaunlich, dass für den guten Geschmack auch der Röststandort eine große Rolle spielt: Alle Kaffees sind grundsätzlich für die Zubereitung mit bayrischem Wasser abgestimmt. Aber wenn jemand aus Niedersachsen eine Kaffeeprobe bestellt, dann röstet der Kaffeeexperte die Bohnen speziell für norddeutsches Wasser. 

Ausgewählte Produkte ansehen

Anfrage

Sie möchten etwas bestellen oder benötigen weitere
Informationen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!






 Ja, ich möchte gerne den Newsletter der JRE erhalten. (Freiwillige Angabe)

„Ich schätze die Symbiose von Konsumwelt und Genusswelt, von wirtschaftlichen und Genuss-Interessen.“
- Klaus Rechenauer , Inhaber Kaffeerösterei Rechenauer

Die Genussnetz Mitglieder

Navigation