Jetzt ausgewählte Produkte von
Winzerhof Stahl ansehen

Winzerhof Stahl

Wein für Bessertrinker

Das Unternehmen Stahl gibt es seit 1814 als landwirtschaftliches Unternehmen, seit 1984 als Winzerhof und Weingut. Christian Stahl und sein sehr junges Team sind engagiert und alle geistig bereit, Veränderungen mitzugehen. Ein wichtiges Kriterium für den „Chef“, mit dem er das Weingut in den vergangenen Jahren weit nach vorn gebracht hat. Das Team überlegt jeden Tag:
Was können wir anders, was besser machen? Im Anbau, im Weinkeller oder an Rebsorten? Was will der Kunde? Was die Partner? Stahls Motto ist: Jedes Jahr ein Stückchen besser! Er und seine Winzer bauen Wein an, ohne unnötig in die Natur einzugreifen, verlesen fast die gesamte Ernte per Hand, arbeiten nur mit natürlicher Düngung und Unkrautvernichtung. 

Christian Stahl

Winzer durch Zufall, aber mit Leidenschaft

Der Winzer ist Jahrgang 1978. Zunächst hatte er nur Interesse für Volleyball, später wollte er Grafik-Design oder Informatik studieren. 1999 absolviert er dann aber doch eine Winzerlehre und danach erste Gehversuche im elterlichen zwei-Hektar-Weinberg. Da war er angesteckt vom Winzerjob und machte seinen Diplomingenieur im Weinbau. Er selbst bezeichnet sich als „Winzer durch Zufall. Aber mit Leidenschaft.
Ich war froh etwas gefunden zu haben, was ich richtig gut kann.“ Stahl ist bodenständig und folgt, statt jedem Trend, seinem eigenen Geschmack und seiner Idee. Die da heißt: Wein ist nicht nur ein Kulturgut. Er muss auch Freude machen.
“Am liebsten soll der Gast nach dem ersten Schluck die ganze Flasche austrinken wollen!“ Dass Franken mehr kann als Bockbeutel, möchte Christian Stahl jeden Tag aufs Neue zeigen. 

 

Maintal und Taubertal

Perfekte Weißweingebiete

Franken ist mit 6000 Hektar Rebfläche ist es eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands, hat jedoch eine zwölfhundertjährige Weinbau-Tradition, die mit Schenkungen Karls des Großen im Hammelburger Raum begann. Die Weinberge des Winzerhofs Stahl liegen im Maintal und im Taubertal. Perfekte Weißweingebiete, wie Winzer Stahl erklärt: „Das Klima
und der Muschelkalkboden bringen die typischen „Stahlweine“ hervor: sehr salzig, saftig und aromatisch.“ Aber die Region beeinflusst nicht nur den Wein, es geht auch umgekehrt. Christian Stahl wünscht sich ehrgeizig: „Wir wollen mit unserem Wein die Region beeinflussen!“

 

Weit weg von fränkisch altbacken

Trinkfreude, ohne satt zu machen

Christian Stahl beurteilt die Qualität seines Weins mit einem ungewöhnlichen Kriterium: der Fließgeschwindigkeit. Das heißt: Er sollte eine hohe Trinkfreude auslösen, ohne satt zu machen. „Stahlwein“ ist unkompliziert. Beschwingt. Vollmundig. Erfrischend. Aromatisch. Ganz gleich, für welche Sorte man sich entscheidet. Hier eine winzige Auswahl: „Erstes Fass 2015“ verspricht
ein herrlich frisches Aroma aus Eisbonbon und frischen Bananen, „feder stahl Müller-Thurgau 2014“ erinnert an reife Pfirsiche und gelbe Zitrusfrüchte und sorgt angeblich für jede Menge Trinkspaß, „Damaszener Stahl Weißburgunder 2015 hat angeblich Nuancen von Mandarinenjoghurt. Zum Wohle und guten Appetit!

Ausgewählte Produkte ansehen

Anfrage

Sie möchten etwas bestellen oder benötigen weitere
Informationen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!






 Ja, ich möchte gerne den Newsletter der JRE erhalten. (Freiwillige Angabe)

„Wir wollen nur mit den Besten zusammenarbeiten. Das funktioniert mit den JRE, sie sind eine Essenz junger Visionäre.“
- Christian Stahl, Inhaber Winzerhof Stahl

Die Genussnetz Mitglieder

Navigation