Weingut Horst Sauer

Das Expertenteam.

„Wein entsteht im Kopf.“

Horst Sauer ist Winzertechniker und gründete das Weingut 1977. Die Anbaufläche vergrößerte er von den anfänglichen 1,4 Hektar bis heute auf 20 Hektar. Seine Philosophie beschreibt der Winzer so: „Wein entsteht im Kopf. Auf einem Gerüst aus Tradition und Innovation, begleitet mit konsequenter Aufmerksamkeit.
Der Winzer gibt seinem Wein Wissen und Fantasie mit, aber die Natur, sie gibt den Ton an.“ Seine Tochter Sandra Sauer ist Diplomingenieurin für Weinbau und Önologie und seit 2005 im Betrieb verantwortlich für Önologie, Marketing und Export. Ihre Devise lautet: „Wein darf nicht zu kompliziert sein! Wenn die Augen des Menschen leuchten, der unsere Weine verkostet, haben wir alles richtig gemacht!“

 

Das Frankenland.

Heimat des exotischen und fein salzigen Silvaners.

Der Weinbau in Franken geht bis in das 8. Jahrhundert zurück. Vor allem Klöster bauten damals Reben zur Herstellung von Messwein an. Heute gibt es im Weinanbaugebiet Franken gut 6200 Hektar Rebflächen – damit ist es das sechstgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands. Wegen der oft strengen Winter und häufigem Spätfrost beschränkt sich das bewirtschaftete Gebiet auf geschützte Lagen entlang des Mains und an den Hängen des Steigerwalds.
Wie überall beeinflusst die Region die Weine – auch die des Weinguts Sauer. Da in Franken der Silvaner zuhause ist, ist der Anteil an Silvaner bestockter Rebfläche bei den Sauers besonders groß. Muschelkalk, Lettenkeuper und Lößlehm, auf denen ihre Weinreben wachsen, geben den edlen Tropfen eine exotische Aromatik mit einer feinen Mineralik und Salzigkeit.

 

Silvaner, Riesling und Müller-Thurgau.

Weine sind ein bisschen wie Menschen.

Das Weingut Sauer baut schwerpunktmäßig drei Klassiker aus Franken an: Silvaner, Riesling und Müller-Thurgau. Der fränkische Silvaner schmeckt beim ersten Schluck ruhig und bedächtig, beim zweiten nimmt er den Genießer mit „einem Lachen“ ein. Wer ihn öfter trinkt, weiß diese überraschenden Eigenschaften zu schätzen.
Der elegante und facettenreiche Riesling aus dem Hause Sauer reift spät und am besten an den steilsten Hängen der Rebflächen. Der Sauer- Müller-Thurgau schließlich ist frisch, leichtflüssig und fruchtbetont. Genießer schätzen seine Unkompliziertheit. Neben diesen Weinen bietet Horst Sauer auch die Sorten Bacchus, Scheurebe, Spätburgunder, Domina und Weißburgunder an.

Die Genussnetz Mitglieder