Obstkelterei van Nahmen

Peter van Nahmen

„Safter von Kindesbeinen an“

Peter van Nahmen nennt als Unternehmensphilosophie „Verantwortung spüren sowie Tradition bewahren und fortsetzen“. Das ist ohne Frage die Grundlage des Familienunternehmens. Wofür er persönlich jedoch brennt, ist die Freude am selbst führen und am Weiterentwickeln, den Wunsch, ständig die Vielfalt zu verbessern, moderne und innovative Obstprodukte zu machen.
Eine besondere Ehre für Peter van Nahmen und sein Team: Die van Nahmen Gourmet-Säfte wurden sogar auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten im Berliner Schloss Bellevue den geladenen Gästen gereicht.

 

Der Niederrhein

Das Streuobstwiesenparadies in NRW

„Das Rheindelta am unteren Niederrhein ist mit seinem milden Klima besonders gut für den Anbau von Obst geeignet,“ so der Saftexperte van Nahmen. Er versucht aber auch, Wirtschaftlichkeit und den Naturschutz zu verbinden und engagiert sich seit 1994 – gemeinsam mit dem Naturschutzbund (NABU) – für den Erhalt der hiesigen Obstwiesen. Mit den Obstwiesenbesitzern aus dem Münsterland und vom Niederrhein hat er vereinbart, dass sie nur reifes und ungespritztes Hochstamm-Obst liefern – dafür zahlt ihnen van Nahmen einen höheren Preis.
So können Obstwiesen unter Beachtung ökologischer und ökonomischer Gesichtspunkte erhalten und nachgepflanzt werden und Ersatzbiotop werden für viele vom Aussterben bedrohte Vogelarten wie zum Beispiel Uferschnepfe, Rotschenkel, Wachtelkönig, Trauer- und Flussseeschwalbe sowie verschiedener Entenarten. Van Nahmen engagiert sich auch darüber hinaus für den Erhalt dieser einzigartigen Natur: Im Rahmen seiner Pflanzaktion alter Obstsorten pflanzt er jährlich mehr als 600 Obstbäume neu an. 

 

Der Saft für die Sternerestaurants

Nur die besten Früchte dürfen in eine van Nahmen-Flasche

Nein – die Früchte der Konstantinopeler Apfelquitte kommen nicht aus der Türkei und die der Grauen Französischen Renette auch nicht aus Frankreich. Es ist ausschließlich heimisches Obst vom Niederrhein und aus dem Münsterland, das diesen Säften der sortenreinen Gourmetsaft-Serie nach dem Mosten ihren besonders intensiven Geschmack, ihr Aroma mit dem wunderbaren Säure-Zucker-Verhältnis geben – und das komplett naturbelassen ohne jegliche Zusätze.
Aber auch der Birnen-, Pflaumen-, Trauben- und Sauerkirschsaft zeigen die Typizität der alten, traditionellen Obstsorten. Über 30 Obstsäfte und -nektare gehören zum Angebot von van Nahmen, dazu kommen Cidre und – für Weinfreunde, die auf Alkohol verzichten müssen – sortenreine Traubensäfte aus Chardonnay-, Scheurebe-, Dornfelder- oder Portugieserbeeren. 

Die Genussnetz Mitglieder