Bäckerei Steinleitner e.K.

Markus Steinleitner

Bäckermeister aus Leidenschaft

Markus Steinleitner ist staatlich geprüfter Brotsommelier, Bäcker- und Konditormeister, Betriebswirt des Handwerks und Spezialist für Baguettes und Sauerteigbrote. Das „täglich Brot“ backt er ausschließlich nach Großmutters Rezepten, mit natürlichen und besten Zutaten, wertvollem Korn, Kräutern, Piemonteser Haselnüssen und anderen Finessen. „Ich stehe jeden Tag früh auf für alle die,
denen unser Handwerk wichtig ist, so wie wir es tun“, so der Brotmacher. „Ich kann meinen Kunden gegenüber ein ehrliches Produkt mit bekanntem Ursprung anbieten, ich kann mit Brot den Menschen einen Glücksmoment auf den Gaumen zaubern. Das ist toll.“ Sein knuspriges Ziel als Unternehmer: immer auf der Suche danach sein, etwas perfekter und besser zu machen und das Beste aus dem holen, was ihm die Natur schenkt.

 

Bayrisches Wasser und bayrisches Korn

Regionales Brot mit bestem Geschmack

Steinleitners leben und arbeiten in der einer Region, die bekannt ist als die Kornkammer Bayerns. „Wir kaufen unser Mehl und alle anderen Zutaten ausschließlich regional, wenn sie in der hohen Qualität, wie wir sie uns wünschen, verfügbar sind“, so der Bäcker. Außerdem legt er höchsten Wert auf Nachhaltigkeit,
auf den Einklang mit der Natur – und auf einen sorgsamen Umgang mit dem Grundnahrungsmittel Brot. So sorgt er dafür, dass Retouren nicht weggeworfen, sondern an die Straubinger Tafel gehen. „In der Brotherstellung sind etwa 220 Zusatzstoffe erlaubt. Davon verwenden wir: KEINEN! Wir backen nur mit dem, was die bayrische Natur uns gibt.“

 

Original Steinleitner

Brot nach Großmutters Rezepten

Unverzichtbar für Steffi und Markus Steinleitner: natürliche Zutaten wie Mehl, Wasser, Natursalz, ab und zu Hefe, natürliche Kräuter oder Öle. Das Wichtigste aber: die notwendige Ruhe für den Teig und ganz viel Liebe. Ihre Brote werden gebacken wie zu Großmutters Zeiten und genießen eine Teigruhe von bis zu 72 Stunden.
So werden sie besonders schmackhaft und verträglich. Je nach den Rohstoffen sind sie besonders lecker zu Wein und Käse, aber auch einfach mit fein gesalzener Butter oder in bestem Olivenöl getunkt.

Die Genussnetz Mitglieder